Mittagspause an einem Bilderbuchstrand
Klettern und Deep Water Soloing in Tonsai – Einer der coolsten und chilligsten Orte der Welt
19. Oktober 2011
Beim Einstieg in die Höhle sind wir erst mal nur geschwitzt...
Caving und Flo’s Heimreise
21. Oktober 2011

Red Rock – Tauchen zwischen Koh Phangan und Koh Samui

Kurz nach dem Einstieg und noch direkt unter unserem Tauchboot

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann like oder teile ihn.

Um mir die Wartezeit bis zur Full Moon Party zu verkürzen wollte ich unbedingt noch mal einen Tag tauchen gehen! Flo hatte leider Ohrenschmerzen und brachte keinen Druckausgleich zustande. Deshalb beschlossen wir, tagsüber mal getrennte Wege zu gehen. Ich buchte mir in einer der Tauchagenturen in Haardrin einen Tagestrip und Flo entspannte am Strand.

Tagestrip zu Red Rock

Zwei Ziele stehen von Koh Phangan zur Auswahl und an diesem Tag stand Red Rock (Infos hier) auf dem Plan. Ein Felsen, ziemlich genau in der Mitte zwischen Koh Samui und Koh Phangan. Bis zu 24 Meter geht es hier hinunter und uns wurden „Tons of fishes“ versprochen. Ein Tauchgang am Vormittag und einer am Nachmittag sollten genug Zeit bieten, sich alles in Ruhe anzusehen.

Der Trip kostete knapp 20€, mit dabei war das komplette Tauchequipment, die Bootsfahrt sowie Verpflegung auf dem Schiff. Alles in allem also ein super Angebot, das Essen war übrigens auch prima.

An Red Rock angekommen bereiteten wir unsere Ausrüstung vor und wurden in Gruppen eingeteilt. Pro sechs oder acht Teilnehmer war ein Guide dabei. Nicht als Tauchlehrer, sondern einfach um uns alles zu zeigen und die Truppe beisammen zu halten.

Millionen von Fischen um uns herum

Wir sprangen ins kühle Nass, bekamen noch mal kurz die letzten Infos und schon tauchten wir langsam ab und Richtung Fels. Wir tauchten um den Red Rock herum und genossen die gar nicht scheuen Fisch-Schwärme, die uns teilweise komplett einschlossen!

Hier sagen Bilder wohl mehr als Worte…

Tauchgang durch den Fels-Kamin

Nach dem Mittagessen schmissen wir uns wieder ins Neopren und bereiten uns für den zweiten Tauchgang vor. Wieder tauchten wir Richtung Red Rock, diesmal aber nicht lange drumherum, sondern direkt darauf zu. Im Fels gibt es einen Kamin, in den wir unten einstiegen und langsam und bedächtig nach oben tauchten. Vorsicht war hier geboten, da der Kamin nicht sonderlich breit ist und die Unterwasserwelt auf keinen Fall berührt werden sollte!

Fazit Tagestour Tauchen am Red Rock

Toll war es! Das Team des Tauchbootes war super und sehr hilfsbereit. Die Ausrüstung war, soweit ich das beurteilen kann, sehr gut in Schuss. Unser Guide war nett und hat uns alles gezeigt. Last but noch least war auch das Essen an board lecker! Und das alles bei einem Preis von nur rund 20€.

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann like oder teile ihn.

Dennis
Dennis
Flachlandtiroler und Bergliebhaber! Im normalen Leben IT’ler, ab und an auch Klettertrainer, aber am liebsten selbst in den Bergen unterwegs. Ob im Fels oder Eis ist eigentlich egal, Hauptsache rauf da!

1 Comment

  1. […] ins Bett. Kein Wunder, hatte er an diesem Tag ja zwei beeindruckende aber wohl auch anstrengende Tauchgänge am Red Rock hinter sich. Während ich lieber bei der Thai-Massage entspannte, am Strand lag und meine […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns auf Facebookschliessen
oeffnen