Los geht’s, Laos wir kommen!
17. November 2012
Endlich angekommen – Thailand die Erste
18. November 2012

Anreise

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann like oder teile ihn.

Auf dem Weg nach Indochina – die lange Anreise nach Laos

Samstag, 17.11.2012

Nachdem Dennis und ich beide noch einen sehr gemütlichen und schönen Morgen genießen durften, trafen wir uns um 11:15 Uhr voller Vorfreude am Mainzer Hauptbahnhof, um via S-Bahn zum Flughafen nach Frankfurt zu fahren. Während der Fahrt präsentierte mir dann Dennis auch stolz noch unser neues technisches Spielzeug, eine Sony Alpha 37 (für die Nichtkenner es handelt sich um eine Spiegelreflexkamera). Am Flughafen wurde dann das Team abenteuersuechtig.de von zwei meiner besten Freunde aus Nürnberg, Bazi und Clemi, ergänzt. Damit war die Crew für die nächsten drei Wochen vollständig.

Der Flug nach Muskat verlief reibungslos und die Umsteigezeit von gerade einmal 40 Minuten, welche mir im Vorfeld schon bei der Planung etwas Kopfzerbrechen bereitet hatte, meisterten wir auch wie gewohnt souverän. Gut, der Pilot der nächsten Maschine wartete auch auf uns… 🙂

Gegen 9:30 Uhr Ortszeit erreichten wir dann von Muskat aus Bangkok. Als mir die tropische, feucht-heiße Luft erneut für dieses Jahr das Hosenbein hoch wanderte, wusste ich jetzt bin ich im Urlaub. Nachdem wir uns mit Bargeld ausgerüstet und einem Eiskaffee gestärkt hatten, ging es mit einem sehr netten Taxifahrer und dessen Taxi mit kaputter Heckklappe (inklusive Clemis besorgtem Blick) und einer nahezu zersplitterten Windschutzscheibe zum anderen Flughafen Don Muang in Bangkok. Die Fahrt war aufgrund des wenigen Verkehrs im übrigen in ca. 45 Minuten geschafft und kostete mit Gebühren für den Highway rund 530 Baht, was etwa 14€ entspricht.

Nun sitze ich hier am Flughafen, habe seit 3 Stunden keinen Kaffee mehr gehabt, seit 5 Stunden nichts mehr gegessen, bin seit 30 Stunden nahezu wach mit ein paar stündlichen Abwesenheitsstörungen und war sei 40 Stunden nicht mehr richtig auf der Toilette… Die anderen versuchen mehr oder weniger gekrümmt wie chinesische Akrobaten auf den Plastikstühlen zu schlafen, dies gelingt allerdings nur bedingt….Von den 10 Stunden Wartezeit auf unseren Flug liegen noch drei vor uns…vielleicht sollten wir mal wieder unseren Insulinhaushalt stärken. 🙂

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann like oder teile ihn.

Flo
Flo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns auf Facebookschliessen
oeffnen