Fertig für die ersten Tauchgänge des Advanced Open Water Diver
Koh Tao und Tauchkurs Advanced Open Water Diver
8. Oktober 2011
Bucket-Trinken gehört zur Full Moon Party dazu
Full Moon Party – Die verrückteste und größte Strandparty der Welt
19. Oktober 2011

Abreise Koh Tao und Ankunft Koh Phangan

Flo genießt den Ausblick von oben

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann like oder teile ihn.

Hallo zusammen,

uns haben mehrere Beschwerden erreicht. Wir würden ja kaum noch was schreiben. Also wollen wir euch jetzt direkt das Gegenteil beweisen. Das Internet hier auf Ko Tao bzw. Ko Panghan ist aber gelinde ausgedrückt eine Katastrophe. Eigentlich nirgends, wo “High Speed Internet” drauf steht, steckt selbiges auch drin.

Gestern, also Sonntag, haben wir unseren letzten Tag auf Ko Tao genossen und einfach mal ein bisschen am Strand relaxed. Das tat nach den anstrengenden Tagen mit Tauchkurs, feiern und wenig Schlaf auch dringend Not! Direkt unter einer Kokosnusspalme sah die Sache dann schon viel besser aus.

Entspannen und Bouldern am Strand von Koh Tao

Nach ein paar Stunden am Strand mit ausgiebigem Sonnenbad, einer Runde schnorcheln und etwas Schlaf stand die nächste Aktivität auch schon fest. Wir hatten nämlich vor, die Felsen, die direkt vor der zu unserem Resort gehörenden Strandbar liegen, zu erklimmen. Bouldern also direkt am Sandstrand von Ko Tao, das darf man sich nicht entgehen lassen. So wurden fix die Kletterschuhe angezogen und diverse Routen ausprobiert. Gleich nach der ersten Route wurden wir mit einer Aussicht belohnt, die sonst nur die wenigsten Leute hier bekommen.

Weiter ging’s, es wollten noch andere Routen erklommen werden. Also Strom und hoch.

Ein unglaublich schöner Sonnenuntergang

Danach ging es schnell unter die Dusche und wieder zurück zum Strand, um sich den grandiosen Sonnenuntergang anzusehen, den unser Profifotograf Flo natürlich entsprechend festhalten musste.

Überfahrt nach Koh Phangan

Heute stand dann der Wechsel von Ko Tao nach Koh Phangan an. Das Speedboat brachte uns sicher hier her und wir machten uns auf die Suche nach einer Unterkunft. Da kurz vor den Fullmoon-Parties keine telefonischen Reservierungen angenommen werden, mussten wir los und direkt suchen. Wir fanden auch recht schnell eine freie Pension recht weit außerhalb von Haadrin, aber für eine Nacht würde das reichen. Also eingebucht, Roller gemietet und ab nach Haadrin, um sich eine Bleibe in der Nähe der Partymeile zu suchen. Ruck zuck war auch das erledigt, morgen wird dann also umgezogen.

Danach stand noch mal Strand auf dem Plan. Wir machten es uns am besagten Partystrand von Haadrin gemütlich, allerdings etwas abgelegen. Dort genossen wir mal wieder die Sonne und einen kurzen Mittagsschlaf. Danach machten wir uns noch auf, etwas die Insel mit den Rollern zu erkunden und vorhin waren wir dann zum Abendessen und einer kurzen Feiereinlage noch mal in Haadrin. Seilspringen mit brennendem Seil, Buckets, also kleine Eimer mit Longdrinks und Party in jeder Ecke der Stadt. Das muss man eigentlich mal gesehen haben…

Jetzt sind wir, nachdem wir mit unseren Rollern durch den Monsun fahren durften, endlich wieder daheim und verabschieden uns für heute.

Viele Grüße
Flo & Dennis

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann like oder teile ihn.

Dennis
Dennis
Flachlandtiroler und Bergliebhaber! Im normalen Leben IT’ler, ab und an auch Klettertrainer, aber am liebsten selbst in den Bergen unterwegs. Ob im Fels oder Eis ist eigentlich egal, Hauptsache rauf da!

1 Comment

  1. Aaron sagt:

    Schöne Bilder!
    viel Spaß noch!:D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folge uns auf Facebookschliessen
oeffnen