Skitouren im Rätikon…
6. April 2013
Produkttest – Marmot Centaur 30 Kletterrucksack
2. Mai 2013

Produkttest: Haglöfs Roc Speed 25 – kompromissloser Kletterrucksack

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann like oder teile ihn.

Als ich den Karton von campz.de (*) öffnete erkannte ich sofort, der Rucksack Roc Speed 25 von Haglöfs erfüllt genau meine Ansprüche!

Die Must-Haves

Auf meiner Kriterienliste an einen alpinen Kletterrucksack standen damals:

  • schlank mit wenig störenden (Außen)Schnallen
  • leicht und kompakt
  • maximal 30 Liter
  • funktionell
  • hauptsächlich geeignet für alpine Mehrseillängen- und Eisklettertage

Der Haglöfs Roc Speed 25

All diese Anforderungen erfüllt der Rucksack Roc Speed 25 mit Leichtigkeit. Mit seinem Leergewicht von knapp einem Kilo und seinem Volumen von 25 Litern, welches noch auf ca. 28 Liter erweiterbar ist, ist er definitiv nicht zu schwer, um auch längere alpine Zustiege  oder Klettersteigtouren zu meistern sowie in anspruchsvollen Mehrseillängen bei einem akzeptablen Verhältnis zwischen Gewicht und Leistung zu punkten. Auch finden dank des Volumens von 28-Litern auch die ein oder andere Hüttenübernachtungsutensilie einen Platz.

Haglöfs Roc Speed 25

Die Schnallen des Roc Speed 25 sind knapp gehalten. Es gibt eine „Hauptschnalle“ und jeweils auf jeder Seite zwei Befestigungsmöglichkeiten für Stöcke. Die zwei Befestigungsriemen für den Eispickel oder die Eisgeräte sind verstaubar und baumeln damit nicht immer störend herum, was gerade den Rucksack bei seinem insgesamt schlanken Maß auch in Kaminen und Rissen beim Klettern sehr vorteilhaft macht. Dank des Hüftgurts und höhenverstellbaren Brustgurtes (inklusive integrierter Notfallpfeife!) lässt sich der Rucksack auch individuell auf verschiedene Körpergrößen anpassen, was ihn auch für kleinere Personen interessant macht. Allerdings muss dann der doch verhältnismäßig lange Rücken beachtet werden.

Im Inneren des Roc Speed 25 ist die Aufteilung sehr schlicht. Es gibt eine abgetrennte Rückentasche für die Wasserblase, welche dann nach belieben durch die zwei Öffnungen links und rechts nach Außen geführt werden kann. Außerdem verfügt der Rucksack über ein Deckelfach mit getapeten Reißverschlüssen. Grundsätzlich ist der Rucksack durchaus stark wasserabweisend und an den Außenseiten mit abriebfestem Material verstärkt, so dass selbst ein enges klettern in Kaminen mit Wandkontakt dem Rucksack nicht zwingend schadet. Zusätzlich verfügt der Rucksack im Deckelbereich über eine individuell verstellbare Seilbefestigung, welche bei einem guten Kletterrucksack Pflicht ist. Einzig ein fehlendes Helmnetz ist hier zu kritisieren.

Haglöfs Roc Speed 25

Fazit

Alles in allem ist der Haglöfs Roc Speed 25 ein toller Rucksack, welcher all meinen Anforderungen gerecht wird und dieses Jahr dann auf Begehungen wie der Piz Badile Nordkante oder dem Salbitschijen Südgrat noch die Feuertaufe bestehen muss.

 

* Der Haglöfs Roc Speed 25 wurde uns von campz.de zum Testen zur Verfügung gestellt. Selbstverständlich sind unsere Tests jederzeit unabhängig und authentisch!

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann like oder teile ihn.

Flo
Flo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.