Wingsuit Camp mit Jarno Cordia
14. Juni 2016
GPS-Tracking
GPS-Tracking: Was, wie und warum per GPS tracken?
27. Juli 2016

Unsere 7 Internet Fundstücke Juni 2016

Fundstücke des Monats

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann like oder teile ihn.

Einleitung

Liebe Leserschaft,

schwupp diwupp ist schon wieder ein Monat rum. Im Job und auch privat ist bei uns allen drei im Moment einiges los und somit kommen wir mit dem Schreiben kaum noch hinterher. Was wir euch aber nicht vorenthalten wollen sind unsere Internet Funtstücke Juni, denn auch im letzten Monat haben wir wieder ein paar tolle Artikel und Videos im Netz gefunden, die ihr einfach gelesen bzw. gesehen haben müsst!

Hier sind sie, unsere Internet Fundstücke Juni 2016

1) Hubschrauberfliegen par excellence

Schon öfter haben wir gestaunt, wie zielgenau die Hubschrauberpiloten gerade in den Alpen unterwegs sind. Gerade dann, wenn es um Rettungsaktionen geht sind die Piloten oftmals nicht zimperlich und zeigen, was sie können. Im Video hier sieht es fast so aus, als sei der Helikopter am Fest festgenagelt. Respekt!

Helikopterflug am Berg

2) Skiing Liskamm Northface

Die Liskamm Nordwand

Vielleicht habt ihr schon mal den Artikel unserer Liskamm-Überschreitung gelesen oder euch das dazugehörige Video angeschaut. Skifahrerisch hat’s der Kerl in dem folgenden Video definitiv drauf! Nicht allzu sicher bin ich mir allerdings, was ich von der Aktion an sich halten soll. Zwar schreibt er, dass er Abstand zu den Bergsteigern gehalten hat, allerdings löst man dennoch mal schnell ’ne Lawine aus, die darunter befindliche Alpinisten erfassen könnte. Aber sehr am besten selbst…

3) Nichts für Warmduscher! Der Hüttenguide: „Wilde Hütten“

Vom DAV gibt es einen neuen Hüttenguide. Keine Dusche, kein WLAN und daher vermutlich auch kein Rangeln um den Tisch mit dem besten Empfang 🙂 „Wilde Hütten“, perfekt, um zu entspannen und einfach mal die Berge zu genießen! Mit dabei: Die Oberreintalhütte, die wir selbst schon erleben durften und definitiv empfehlen können (nur für Kletterer) und die Willersalpe, die ich mir im Zuge meines diesjährigen Alpenurlaubes mal anschauen werde.
Und das Beste: Den Hüttenguide gibt’s als PDF sogar noch kostenlos! Und wer eine ausgedruckte Version bevorzugt, der zahlt nur 6€ Schutzgebühr.

Das Oberreintal Oberreintalhütte Klare Ansage an der Tür zur Oberreintalhütte!

Nichts für Warmduscher! Ein neuer Tipp unter den zahlreichen Hüttenguides: „Wilde Hütten“

4) Ueli Steck: Alle 82 4000er der Alpen in 62 Tagen

Ein paar 4000er haben wir ja selbst schon im Tourenbuch stehen, aber da fehlen noch einige! Ueli Steck, die Swiss Machine, macht sie einfach mal in 62 Tagen! Ach ja, ohne technische Hilfsmittel, alles zu Fuß, mit dem Rad oder auch dem Gleitschirm!
Die vierteilige Serie auf EPIC TV muss man sich als Alpinist einfach angucken. Und auch wenn es euch selbst nicht in die Berge zieht: Zu sehen sind fantastische Bilder, krasse Touren und dramatische Erlebnisse.

82 Summits In 62 Days

5) Mit dem Fahrrad durch den Iran

Michael Macsenaere, mein Chef, hat schon allerlei abgefahrene Touren gemacht und ist immer wieder für haarsträubende Geschichten gut. Seit Jahren reisen Sie mit ihren Bikes jedes Jahr ein Stückchen weiter Richtung Osten und dieses Jahr war er mit seinen drei Freunden im Iran unterwegs. Anfangs noch völlig unsicher, was daraus werden würde und mit allerlei Warnungen im Hinterkopf wurde es wohl schnell zu einem der besten Erlebnisse, die er in seinem Leben erfahren durfte! Hier ein kurzer Zeitungsartikel aus der Allgemeinen Zeitung Mainz.

Im Land des endlosen Himmels

6) „Das geilste Klettergebiet der Erde“

Im Frankenjura waren und sind wir selbst immer wieder gerne zum Klettern. Eine schier unendliche Auswahl an Felsen und Routen laden zum Verweilen ein und füllen mehr als ein Kletterer-Leben. Die IG-Klettern und der DAV kümmern sich um das Kletterkonzept der Fränkischen, achten auf den Naturschutz und geben Tipps und Tricks zum umweltfreundlichen Klettern. Mit dabei ist auch Alex Megos, ein Spitzenkletterer, der aus der Fränkischen Schweiz kommt.

„Das geilste Klettergebiet der Erde“ inkl. Video

7) Bergferien statt Cluburlaub

In meiner Kindheit war ich nie großartig in den Bergen, diese Leidenschaft begann erst viel später. Flo wiederum wanderte schon als Knirps mit seinen Eltern und das Jahr für Jahr. So viel, dass er irgendwann erst mal die Schnauze voll hatte und Urlaub am Strand bevorzugte, bevor er sich wieder auf die Berge konzentrierte. Claudia Gerauer vom Bayerischen Rundfunk ging es genauso und man könnte glatt meinen, Flo selbst hätte den Artikel unter einem Pseudonym verfasst 🙂
Um bewussten Verzicht und Rückbesinnung auf die wichtigen Dinge geht es hier.

Bergferien statt Cluburlaub – Warum es doch gut war, dass ich immer wandern musste

Generell ist puls Playground übrigens ein empfehlenswertes Format!

Deine Vorschläge

Wenn auch du über einen Text, ein Bild oder ein Video stolperst, das du uns du unseren Lesern nicht vorenthalten möchtest, dann poste den Link unten in die Kommentare und vielleicht stehst du dann kommenden Monat mit drin in unserer Kategorie Internet Fundstücke.

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann like oder teile ihn.

Dennis
Dennis
Flachlandtiroler und Bergliebhaber! Im normalen Leben IT’ler, ab und an auch Klettertrainer, aber am liebsten selbst in den Bergen unterwegs. Ob im Fels oder Eis ist eigentlich egal, Hauptsache rauf da!

4 Comments

  1. Norbert sagt:

    Der gute Bergretter ist Bruno Jelk, bis 2014 Leiter der Bergrettung Zermatt. Wenn jemand in solchen Situationen die Ruhe weg und noch Zeit für ein Foto hat dann wohl er.
    http://www.rro.ch/cms/ende-jahr-tritt-bruno-jelk-als-rettungschef-von-zermatt-zurueck-der-gebuertige-freiburger-gilt-weltweit-als-pionier-der-bergrettung-75388
    http://www.srf.ch/play/tv/schweiz-aktuell/video/bruno-jelk-der-beruehmteste-bergretter?id=b20b35b5-9357-441c-96a4-4e63663f2b62

    Übrigens gibt’s auf YouTube sehenswerte Dokumentationen des SF zur Arbeit der Bergretter und der Air Zermatt.
    Beeindruckend auch die Dolku über den Aufbau der Bergrettung in Nepal. Falls Euch sowas interessiert! 🙂

    • Dennis sagt:

      Hey Norbert,

      danke für deinen Kommentar!
      Wir sind gerade in Urlaub, aber wenn wir wieder im Lande sind, werden wir uns deine Links und die Doku mal angucken 🙂

      Viele Grüße aus der Schweiz
      Dennis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.